Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden die zur Pfarrei Hl. Petrus Bobenheim-Roxheim gehören.


Hl. Kreuz, St. Peter, St. Nikolaus Beindersheim

mehr Infos


St. Laurentius Bobenheim

mehr Infos


St. Leodegar Gerolsheim

mehr Infos


St. Martin Heßheim

mehr Infos


St. Maria Magdalena Roxheim

mehr Infos

Ortsrand Beindersheim mit Blick auf beide Kirchturmspitzen
Dorfbild mit Blick auf die Kirche St. Laurentius Bobenheim
Dorfbild Gerolsheim mit Blick zur kath. Kirche St. Leodegar
Ortsrand Heßheim mit Blick auf die Kirche St. Martin
Ortsrand Roxheim mit Blick zur Pfarrkirche St. Maria Magdalena Roxheim

Samstag, 04. Juli 2020

Neue kirchenmusikalische Gestaltungsmöglichkeiten

Foto: Peter Weidemann (ccO - gemeinfrei www.pixabay.com)

Möchten Sie unsere Gottesdienste musikalisch begleiten durch Gesang oder Instrumente?

Erfreulicherweise gibt es neue kirchenmusikalische Gestaltungsmöglichkeiten für die Gottesdienste im Bistum Speyer. Nachstehend finden Sie eine kurze Zusammenfassung der gemeinsamen Ideen, die mit den Organisten und einigen, die sich in der Kirchenmusik engagieren, besprochen wurden:

  1. Bringen Sie aus hygienischen Gründen Ihre eigenen Gesangbücher zu den Gottesdiensten mit. Gemeindegesang ist zwar nur in sehr begrenztem Maß möglich; hier gilt die Beschränkung auf wenige kurze Kehrverse.
  2. Eine Gruppe aus Sänger*rinnen (Schola) könnte die Gottesdienste mitgestalten. Sie würden Gloria und Sanctus stellvertretend für die Gemeinde singen. Für die jeweiligen Gemeinden kann sich folgende Anzahl von Sänger*innen im Zentralen Pfarrbüro melden:
    • Beindersheim - 2 Personen
     Heßheim - 3 Personen
    • Bobenheim und Roxheim - jeweils 4 Personen
  3. Auch auf Kantor*innen, sofern vorhanden, kann zurückgegriffen werden.
  4. Die Mitglieder des Kirchenchors können die Eucharistiefeiern mitgestalten, z. B. durch Wechselgesänge, bei denen die Gemeinde einbezogen werden kann.
  5. Oder bereichern Sie den Gottesdienst durch das Spiel eines Instrumentes. Die Orgel kann z. B. durch Klavier, Gitarre oder andere Instrumente ersetzt bzw. ergänzt werden.
  6. Die Koordination erfolgt über die jeweiligen Organisten.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann melden Sie sich bitte im Zentralen Pfarrbüro, Telefon: 06239 1278.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!


Bitte beachten Sie, dass bei Sänger*innen und Blasinstrumenten auf die Wahrung eines erhöhten Sicherheitsabstandes von mindestens 3 m untereinander und ggf. zur Emporenbrüstung zu achten ist.

Anzeige

Anzeige