Samstag, 16. Oktober 2021

Neuerungen ab 16./17. Oktober 2021

Foto: Christine Limmer aus Pfarrbriefservice.de

Liebe Gottesdienstbesucherinnen und -besucher,

noch immer lässt uns Corona nicht los. Erfreulicherweise gibt es Fortschritte in der Impfkampagne. Dennoch müssen wir im Blick auf den Herbst und Winter weiterhin Vorsichtsmaßnahmen treffen, um einen Anstieg der Infektionen zu vermeiden. Dies gilt auch für unsere Gottesdienste. Heute möchten wir Sie über Neuerungen informieren, die ab dem Wochenende 16./17.10.21 in Kraft treten:

  1. Damit wir nicht mehr während des gesamten Gottesdienstes die Masken tragen müssen, wird künftig der Immunisierungsstatus der Gottesdienstbesucher erfasst. Als immunisiert gilt, wer vollständig geimpft (zwei Wochen nach der letzten Impfung), genesen oder getestet ist. Bitte geben Sie bei der telefonischen Anmeldung Ihren Immunisierungsstatus (geimpft / genesen / nicht-immunisiert) an und halten Sie am Eingang den Nachweis bereit. Die Gültigkeit des jeweiligen Testes richtet sich nach den geltenden Regelungen des Landes und der Diözese. Der Empfangsdienst wird dies kontrollieren.
  2. Bitte füllen Sie die Einverständniserklärung aus, dass wir die Angaben über Ihre Immunisierung speichern dürfen. Bitte geben Sie Ihre Einverständniserklärung im nächsten Gottesdienst am Empfang ab. Wenn wir diese haben, müssen Sie nicht in jedem Gottesdienst neu den Nachweis Ihrer Immunisierung vorzeigen. Dennoch müssen Sie den Nachweis mit sich führen, da es auch zu Kontrollen durch das Ordnungsamt kommen könnte.
  3. Für Kinder bis einschließlich 11 Jahren oder Schülerinnen und Schüler besteht keine Testpflicht. Kinder bis einschließlich 11 Jahren sind geimpften und genesenen Personen gleichgestellt. Bitte geben Sie auch dies bei der Anmeldung an.
  4. Die Anzahl der Nicht-Immunisierten, die am Gottesdienst teilnehmen können, ist begrenzt: Die jetzt gültige Verordnung sieht vor:
    Warnstufe 1: maximal 25
    Warnstufe 2: maximal 10
    Warnstufe 3: maximal 5
  5. Sollten mehr Nicht-Immunisierte/ Nicht-Getestete kommen (wollen), können diese nicht teilnehmen. Wer seinen Immunisierungsstatus nicht nachweisen kann oder möchte, gilt als Nicht-Immunisiert, Nicht-Getestet.
  6. Durch die Überprüfung des Immunisierungsstatus entfällt die Maskenpflicht am Platz für alle, sobald sie ihren Platz erreicht haben. Zum Betreten und Verlassen der Kirche sowie zum Kommuniongang gilt die Maskenpflicht auch weiterhin. Ebenso gilt weiterhin das Abstandsgebot von 1,5 Meter zu allen Personen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören.
  7. Probeweise entfällt die Anmeldepflicht bei den Gottesdiensten. Bitte kreuzen Sie bei der Einverständniserklärung an, dass wir Ihre Daten speichern dürfen. Für diejenigen, die ihr Einverständnis erklärt haben, entfällt eine weitere Anmeldung.

Liebe Gottesdienstbesucher, Sie sehen, dass sich Einiges geändert hat. Wie sonst im öffentlichen Leben auch, gewinnt der Impfstatus an Bedeutung. Wir wollen diese Regelungen mit dem eindringlichen Appell verbinden, sich impfen zu lassen, sofern dies noch nicht geschehen ist und keine gesundheitlichen Gründe dem entgegenstehen. Nur eine hohe Impfquote kann helfen, das Virus einzudämmen und zu einer Normalität zurückzukehren. Schützen Sie sich und andere, besonders diejenigen, für die keine Impfung möglich ist.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit. Wir danken vor allem den Frauen und Männern, die Woche für Woche den Empfangsdienst übernehmen und dadurch die Feier unserer Gottesdienste erst möglich machen.

Mit herzlichen Grüßen

Markus Hary
Pfarrer

[ Hygienekonzept ]