Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden die zur Pfarrei Hl. Petrus Bobenheim-Roxheim gehören.


Hl. Kreuz, St. Peter, St. Nikolaus Beindersheim

mehr Infos


St. Laurentius Bobenheim

mehr Infos


St. Leodegar Gerolsheim

mehr Infos


St. Martin Heßheim

mehr Infos


Pfarrkirche St. Maria Magdalena Roxheim
Pfarrkirche St. Maria Magdalena Roxheim
Foto: Martina Ulrich

St. Maria Magdalena Roxheim

mehr Infos

Kaffeebohnen mit FAIRTRADE-Siegel

Ökumenische Inititative Eine-Welt-Laden

Logo FAIRTRADE mit weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund, einem hellgrünen Blatt am ober linken Rand und einem hellblauen tropfenförmigem Symbol mit schwarzem Punkt in der Mitte.
© FAIRTRADE Das Siegel für Fairen Handel
www.fairtrade-deutschland.de

Eine-Welt-Laden Bobenheim-Roxheim

Der Eine-Welt-Laden befindet sich:

im Haus St. Dominikus
Rheinstraße 21
67240 Bobenheim-Roxheim

Geöffnet ist einmal im Monat nach dem Amt um 10:00 Uhr sonntags in der Pfarrkirche St. Maria Magdalena Roxheim, Rheinstraße 25, 67240 Bobenheim-Roxheim, von ca. 11:00 bis 11:45 Uhr.

Ein Kleines Sortiment wird angeboten im Pfarrhaus St. Maria Magdalena Roxheim, Rheinstraße 13, 67240 Bobenheim-Roxheim, während der Öffnungszeiten des Pfarrbüros: montags bis freitags von 09:30 bis 12:00 Uhr und donnerstags von 15:30 bis 18:00 Uhr.

In der Kirche St. Laurentius Bobenheim, Roxheimer Straße 4, 67240 Bobenheim-Roxheim, wird einmal im Monat vor und nach dem Vorabendgottesdienst eine Auswahl angeboten.

Kontakt:
Frau Liesel Brand, Telefon: 06239 4588
Frau Judith Veth
Frau Elvira Schön
Zentrales Pfarrbüro, Telefon: 06239 1278

Das Angebot ist vielfältig und reicht von Kaffee, Tee und Honig über Wein, Süßwaren und Knabbergebäck bis hin zu Schmuck, Haushaltswaren, Spielwaren und vieles mehr.
 
Der "faire Handel" sichert durch gerechte Preise, langfristige Handelsverträge mit den Produzenten, aber auch durch Beratung und Unterstützung bei der Vermarktung und Produktgestaltung den Lebensunterhalt vieler oft benachteiligter Menschen. Für Kleinbauern, Handwerker und Frauen bedeutet der faire Handel über die Weltläden "Hilfe zur Selbsthilfe", verbunden sind damit auch Bildungs- und Gesundheitsprojekte.

Der Eine-Welt-Laden bietet ausschließlich Waren an, die mit dem FAIRTRADE-Siegel ausgezeichnet sind an. Was ist fairer Handel?

  • stabile, existenzsichernde Mindestpreise, die den Bauernfamilien ermöglichen, ihre Lebens- und Arbeitsverhältnisse nachhaltig zu verbessern;
  • der Verkaufspreis beinhaltet eine zusätzliche Prämie, die in Gemeinschaftsprojekte für Soziales, Infrastruktur und Bildung investiert wird;
  • Verbot ausbeuterischer Kinderarbeit;
  • umweltschonende Produktion und
  • langfristige Handelsbeziehungen.

Durch den Verkauf von Waren aus dem Eine-Welt-Laden werden Gewinne erwirtschaftet. Dieses Geld wird jährlich gesammelt und einem guten Zweck zugeführt.

Ein Besuch lohnt sich: Unterstützen auch Sie den fairen Handel in unserer EINEN Welt durch Ihren Einkauf im Eine-Welt-Laden!

Aktuelle und viele weitere Informationen finden Sie auch unter www.fairtrade-deutschlande.

Nach oben

Anzeige

Anzeige