Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden die zur Pfarrei Hl. Petrus Bobenheim-Roxheim gehören.


Hl. Kreuz, St. Peter, St. Nikolaus Beindersheim

mehr Infos


St. Laurentius Bobenheim

mehr Infos


St. Leodegar Gerolsheim

mehr Infos


St. Martin Heßheim

mehr Infos


Pfarrkirche St. Maria Magdalena Roxheim
Pfarrkirche St. Maria Magdalena Roxheim
Foto: Martina Ulrich

St. Maria Magdalena Roxheim

mehr Infos

Logo der Pfarrei für das Pastorale Konzept

Umfrage "Wege in die Zukunft"

Liebe Gemeinden, 

„Wege in die Zukunft“ – Mit diesem Slogan hat das Analyseteam unserer Pfarrei die Pfarrei­umfrage und die Pfarrversammlung überschrie­ben. Gleichzeitig gilt dieser Slogan auch für den weiteren Weg zu einem pastoralen Konzept und damit, wie heute eine katholische Pfarrei aus­sehen könnte.

Wichtig war und ist, die Meinungen, die Anlie­gen, die Fragen und vieles mehr, was die Men­schen in dem Bereich der Pfarrei Hl. Petrus be­wegt, zu erfahren und aufzugreifen. Aus einem so großen Stimmungsbild soll dann überlegt werden, welche Schwerpunkte die künftige pastorale Arbeit in den Blick nehmen soll.

Sehr herzlich danke ich Ihnen allen, dass Sie an der Umfrage, an den Ver­sammlungen und Informationsveranstaltungen teilgenommen und sich mit Ihren Antworten, Ideen und Vorschlägen eingebracht haben. Die Anzahl der ausgefüllten Fragebögen und die vielen schriftlichen Rückmeldungen haben mich sehr positiv überrascht. Es wurde deutlich, dass sich sehr viele Teil­nehmerinnen und Teilnehmer viel Zeit genommen und hochwer­tige Ant­worten geschrieben haben. Das ist Aufgabe und Ansporn für mich, das Analyseteam sowie die Gremien unserer Pfarrei.

In manchen bereits ausgewerteten Antworten wird deutlich, dass viele Angebote unserer Pfarrei bereits positiv bewertet werden. Es wird aber ebenso deutlich, dass es an der Zeit ist, in manchen Bereichen neue Im­pulse zu setzen, Angebote zu entwickeln und manches zu riskieren, um Kirche in der Zeit von heute zu leben und dem näher zu kommen, was die Menschen hier und heute von einer katholischen Pfarrei erwarten. Ich freue mich über viele der Vorschläge für „neue Wege“.

Wenn auch von den Mitarbeitenden unserer Gemeinden nicht alles umge­setzt werden kann, so glaube ich, dass einiges möglich sein wird. Ebenso ermutigt es mich, dass eine große Anzahl von Teilnehmerinnen und Teil­nehmern der Umfrage ihre Mitarbeit angeboten haben oder es sich zumin­dest vorstellen können. Ich möchte Sie ermutigen, auf uns zuzukommen. Wenn Sie sich für ein Projekt oder eine Mitarbeit in einem bestimmten Bereich interessieren, können Sie sich gern melden, ohne dass Sie den Ein­druck haben müssen, vereinnahmt zu werden. Sie können natürlich den Bereich und die Intensität selbst wählen und auch – wenn es nicht Ihren Vorstellungen entspricht – sich wieder anderweitig orientieren. Es ent­spricht dem heutigen ehrenamtlichen Engagement, dass Menschen sich aus verschiedenen Gründen nicht mehr so festlegen wollen oder können, wie es in manchen Strukturen von Kirche, Vereinen oder Gesellschaft der Vergan­genheit üblich war.

„Wege in die Zukunft“ einer Pfarrei, die sich ein pastorales Konzept gibt, bedeutet, dass es um die Menschen geht. Ein Konzept wird von Menschen für Menschen entwickelt. Es hat keinen Selbstzweck. Für unsere Pfarrei gibt es verschiedene Motivationen, ein Konzept zu entwickeln und es gibt sicher viele Sichtweisen. Zwei davon möchte ich herausgreifen. Gott selbst wirkt in unseren Gemeinden, er ist schon da. Ich glaube, dass er hier ganz konkret am Werk ist. Das Zweite: Aus dem Glauben an Gott fühlen sich Menschen berufen, sein Werk erfahrbar zu machen: durch die Zuwendung zum Nächsten – insbesondere zu den Menschen, die darauf warten und seine Liebe besonders brauchen, durch die Weitergabe des Glaubens und die sichtbare Feier des Gotteslobes. Die Gemeinschaft der Glaubenden soll wie eine Bibel sein, die die Menschen lesen können.

Ich bin auf unsere ganz konkreten „Wege in die Zukunft“ gespannt. Bei allem bin ich mir sicher, dass Gott diese Wege mitgeht und es den Men­schen und unserer Pfarrei gut tut, wenn sie seine Wege gehen, wie es ein religiöser Kehrvers zum Ausdruck bringt: „Wohl dem Menschen, der Gottes Wege geht.“

Ihr 

Andreas Rubel, Pfarrer

Weitere Informationen

Die ersten Ergebnisse der Umfrage, Nov. 2018

Pfarreianalyse und Ergebnisse "World Cafe", Pfarrversammlung Sept. 2018

Visionen Ich träume von einer Pfarrei

Visionen Wie wünsche ich mir meine Pfarrei in der Zukunft

Erstellung eines pastoralen Konzepts (Bericht Dez_2018)

Erstellung eines pastoralen Konzepts (Bericht Juni_2018)

Erstellung eines pastoralen Konzepts (Bericht Dez_2017)

Erstellung eines pastoralen Konzepts (Bericht Juni_2017)

Erstellung eines pastoralen Konzepts (Bericht Dez_2016)
Quo vadis, Pfarrei Hl. Petrus? Der Pfarreirat beginnt mit seiner wichtigsten Aufgabe - der Erstellung eines pastoralen Konzeptes!

Unter Gemeindepastoral 2015 finden Sie die Informationen des Bistum Speyer zu den pastoralen Konzepten der Pfarreien.

Nach oben

Anzeige

Anzeige